Jahreshauptversammlung 2020 - Schützenkreis Lübbecke

SchützenkreisLübbeckeMitglied imWestfälischen Schützenbund

Direkt zum Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2020

Chronik
Axel Kröger führt die Geschäfte
Schützenkreis Lübbecke wählt Nachfolger des verstorbenen Thorben Stevener

Traditionell am zweiten Freitag im Januar hielten die Schützenschwestern und -brüder des Schützenkreises Lübbecke ihre Hauptversammlung ab. Mehr als 230 Teilnehmer aus 37 Mitgliedsvereinen füllten die Tische und Stühle im Festsaal Buschendorf in Preußisch Ströhen komplett aus, so dass nicht wenige der Anwesenden in der Gaststätte und an der Theke platznehmen mussten.
In seinem Jahresbericht ging der erste Vorsitzende, der bereits seit
1988 im Vorstand des Schützenkreises tätig ist, auf zwei traurige Ereignisse ein, die seinerzeit viel Anteilnahme erzeugt hatten. Karl-Heinz Bollmeier erinnerte an die verstorbenen Schützenbrüder Alfred Kulinna und Thorben Stevener. Der Vorsitzende würdigte noch einmal deren Leistungen für den Schützenkreis: „Der Tod beider Schützenkameraden hat eine Lücke in den Vorstandsreihen hinterlassen, die fast nicht zu schließen ist“, sagte Bollmeier. In die Fußstapfen von Thorben Stevener als Kreisgeschäftsführer tritt Axel Kröger vom Schützenverein Tonnenheide, der den USBStick mit allen relevanten Daten offiziell von den Vorsitzenden in Empfang nahm, Mit den Daten kann er nun die Geschäfte des Schützenkreises führen.
Karl-Heinz Bollmeier konnte aber auch Erfreuliches berichten, zum Beispiel die starke Teilnahme und die guten Platzierungen von 31 Königinnen und Königen aus dem Kreis beim Landeskönigschießen
in Herford. Gute Schießergebnisse hatte auch Sportleiter Günter Sprado zu verkünden: Rosa Janwlecke vom der SG Varl gewann sowohl die Landesmeisterschaft als auch die Deutsche Meisterschaft in der
Disziplin Bogen 3D. Sportschütze Wilhelm Piel vom SV Hollwede belegte bei der Landesmeisterschaft den zweiten und bei der
Deutschen Meisterschaft den dritten Platz in der Disziplin Laufende Scheibe 50 Meter.Auch der Jugendleiter des Schützenkreises, Stefan Framke, freute sich über die Teilnahme zahlreicher Nachwuchsschützen an der Deutschen Meisterschaft in München und beim Winny Cup in Dortmund. Besondere Erwähnung fanden dabei Sophie Röttcher, Mara Kretschmar und Nico Kirchhoff in der Disziplin Lichtpunkt-Schießen, die sowohl als Team als auch in der Einzelwertung das Feld der unter 12-Jährigen dominiert hatten. Bereits zum zehnten Mal wird auch dieses Jahr ein Jugendpreis von der Kreissportleitung, in Übereinkunft mit der Jugendleitung, vergeben. Der glückliche Empfänger der 750 Euro ist der Schützenverein Haldem.

Geehrt wurden zum Abschluss die Schützenbrüder FriedrichBommelmann (Varl, Kölner Medaille), Dieter Schwettmann (Varlheide, Ehrenzeichen in Silber), Günter Kaschube (Vehlage, Ehrenschild des Westfälischen Schützenbundes) sowie Dieter Högemeier und Ernst-Heinrich Schäffer (Wehdem) und Horst Klinger (Haldem) mit der Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 96 Auszeichnungen an verdiente Mitglieder der heimischen Vereine vergeben worden.













Als Kassenprüfer betätigten sich im vergangenen Jahr Walter Schulte und Horst Schwarze, die Schatzmeister Dirk Drechsler eine gutgeführte Kasse bescheinigten. Walter Schulte wird im laufenden Jahr von Olaf Metz aus Hollwede abgelöst. Auch die Vorstandsmitglieder Heiner Schmidt, Günter Sprado und Heike Vogt wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.


Der Vorstand des 4500 Mitglieder starken Schützenkreises
Lübbecke: (v.li): Ralf Eikenhorst (2.Sportleiter), Dirk Drechsler (Schatzmeister), Uwe Kahmeier (2. Geschäftsführer), Heiner Schmidt (2. Vorsitzender), Axel Kröger (Geschäftsführer), Günter Sprado (Sportleiter), Heike Vogt („Damenleiterin), Fabian Katenbrink (2. Schatzmeister) und Vorsitzender Karl-Heinz Bollmeier.










Text und Bild: Peter Götz

SchützenkreisLübbeckeauf Facebook

Zurück zum Seiteninhalt