Schützenkreis Lübbecke

Mitglied im Westfälischen und Deutschen Schützenbund

Altkreis Lübbecke........bo.

Der Schützenkreis Lübbecke feiert sein 50jähriges Bestehen. Die Großveranstaltung mit 38 Vereinen und rund 1000 Schützinnen und Schützen aus dem Traditions- und Sportbereich findet Samstag, 19. Juli, mit einem Festakt, nach vorausgegangenem Sternenmarsch, auf dem Sportgelände in Wehdem statt. Mit 11 Traditionsvereinen startete der Schützenkreis vor fast genau 50 Jahren als Dachverband aller traditionellen und schießsporttreibenden Vereine des Altkreises Lübbecke. Das besondere Anliegen des Schützenkreises war es von der Gründung an, das sportliche Schießen in den Vereinen populärer zu machen und die Geselligkeit zu fördern. Dieses, so die Verantwortlichen der heutigen Leitung des Schützenkreises, hat noch heute einen hohen Stellenwert. Der erste Vorstand setzte sich zusammen mit Herbert Dießelmeier aus Rahden als Vorsitzender, welches Amt er über 20 Jahre ausübte. Weiterhin gehörte als Stellvertreter von Dießelmeier Heinrich Koch aus Holzhausen, der 1. Schießwart Heinrich Dose aus Espelkamp, sein Stellvertreter Heinrich Kämper aus Holzhausen, sowie der Schriftführer Karl Fahrenkamp aus Espelkamp, sein Stellvertreter Gerhard Drees aus Lübbecke und die Kassenführer Hermann Döpke von Alt-Espelkamp und Karl-Heinz Nolte aus Vehlage dazu. Unvergesslich bleiben  auch die unermüdlich für das Schützenwesen tätigen und noch teilweise heute lebenden Schützenkameraden Werner Berg aus Rahden, Herbert Vogt aus Oppenwehe, Hermann Rosengarten aus Haldem, Herbert Reese aus Gehlenbeck und Günter Janwlecke. Aktuell gehören dem Schützenkreis heute 4546 dem Westfälischen Schützenbund gemeldete Mitglieder an. Eine käuflich zu erwerbende Festschrift zum Jubiläum wird den Lesern Einblicke in die zurückliegenden 50 Jahre geben. Die Vereine treffen sich am Jubiläumstag um 16 Uhr auf dem jeweils zugewiesenen Antreteplatz und marschieren anschließend in einem Sternenmarsch zum Festplatz, wo der offizielle Festakt für 17 Uhr vorgesehen ist. Im Rahmen dieses Festaktes, mit Ansprachen, soll die Pokalübergabe des Jubiläumsschießens, Ehrungen, Fahnenbänderübergabe und die Proklamation des 1. Kreiskaisers, sowohl im Altschützen- als auch im Jungschützenbereich, erfolgen. Am Festabend werden die Trachtenkapelle und das Musik-Team für die musikalische Unterhaltung sorgen.

 

Zwei große Banner weisen auf das Jubiläum in Wehdem hin.

   

Im Vorfeld ermittelten die ehemaligen Jung- und Altkreiskönige den 1. und wahrscheinlich auch wohl einzigen Kreiskaiser des Schützenkreises.

Ehemalige Altkreiskönige mit amtierender Kreiskönigin Susanne Borkowski

 

Jungkreiskönige:

 

 

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online